Vielfach bewährt - wenn ein Projekt Wissen betriebswirtschaftlich erzählt wird

 

Seit seiner Jugendzeit als Ruderer betätigte sich der Manager regelmäßig als Jogger. Besonders liebte er dabei die Stille und Klarheit der ersten Morgenstunden. Allein oder nur mit einem seiner Kollegen unterwegs konnte er die Frische und Unberührtheit des beginnenden Tages am besten genießen. Viel unterwegs auf seinen Reisen war dieses Gefühl eines leichten Windes, der angenehm über seine Haut strich, besonders intensiv. In solchen Augenblicken glaubt er, noch mehr Ausdauer als sonst zu haben. Sein von ihm entwickeltes Projekt Wissen hat den Anspruch, möglichst umfassend zu sein und dabei gleichzeitig einen hohen Detaillierungsgrad (optimale Anpassungsfähigkeit an individuelle Gegebenheiten) zu ermöglichen. Damit liefert er eine gestaltungsfeldübergreifende Auswertung des Intellektuellen Kapitals. Ausgehend von Vision und Strategie werden die einzelnen Gestaltungsfelder im Überblick dargestellt und bewertet. Für die Bereiche, die Verbesserungspotentiale aufweisen (Potential-Portfolio, Wirkungsnetz), werden weiterführende Handlungsempfehlungen (Maßnahmenübersicht) an die Hand gegeben, die Anregungen liefern können, um die Wettbewerbs- und Entwicklungsfähigkeit weiter zu stärken.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0