STENZ Managerauswahl, Becker Wissensmanagement mit Personalbilanzen

Wenn man seinerzeit beim Studium der Wirtschaftsnachrichten zu dem Ergebnis gelangt, dass der Kern der damaligen Finanzkrise = Wissenskrise = Personalkrise in Personen begründet war, so kann man sich heute die Zusatzfrage stellen, aufgrund welcher Kriterien und Verfahren Personen an jene Schalthebel gelangt waren, mit denen unser gesamter Erdball in eine solche Krise gesteuert werden konnte. Wenn Systematik, Transparenz, Ehrlichkeit, Nachhaltigkeit und Zukunftsfähigkeit zum STENZ-Auswahlprinzip erklärt würden, wäre dies für viele Führungspositionen nicht das schlechteste Prinzip. So könnte ein erster Schritt in Richtung des STENZ-Prinzips darin bestehen, sich das Gerüst der Personalfaktoren einmal vorzunehmen und auf gegebenenfalls notwendige Änderungen und Ergänzungen hin zu diskutieren. Das System einer darauf aufzubauenden Personalbilanz wäre jedenfalls in alle Richtungen offen und anpassungsfähig. 

Hanauer Storytelling über diverse Standort-Intangibles - Wie reich und vermögend macht Immaterielles Kapital ?von J. Becker, Friedrichsdorf, Kindle Edition